Militärethik


                                                                                                                   Dieter Baumann


 Buchvorstellung

Militärethik geht bei ihrer Reflexion von der grundsätzlichen menschlichen Gewaltfähigkeit
 aus und versucht zu definieren, wann die Androhung oder Anwendung von rechtsstaatlich organisierter Gewalt widerrechtliche Gewalt verhindern oder beenden kann.


Welche legitimen Gründe gibt es, die einen Menschen berechtigen, in seiner Funktion als Soldat militärisch organisierte Gewalt anzudrohen und anzuwenden sowie in letzter Konsequenz zu töten?

In welcher Grundhaltung soll ein heutiger Soldat handeln und sich verhalten?

Z
iel der Darstellung ist es, einen ethischen Beitrag zu einem verantwortungsvollen
Umgang mit Macht und Gewaltmitteln primär von Armeen und Soldaten aus christlich-theologischer,menschenrechtlicher und militärwissenschaftlicher Sicht zu leisten.

 

Militärethik, Militaerethik, Ethik, Militär, Militaer, Militaryethics, Armee, Erziehungskultur, Führungskultur, Ausbildungskultur, Gewaltfähigkeit, Menschenrecht, Militärwissenschaft, Militärethikkonzept, Frieden, Armeeaufträge, Soldat, Soldatenrecht, Gewaltanwendung, Gesellschaft, Führung